Kinderkonzept

Krankes Kind – was tun?

Kinderkonzept | Katja Weidemann | HerzzwergIch habe mein ganzheitliches Diagnose- und Behandlungskonzept für Kinder mit körperlichen und seelischen Beschwerden „Wunden heilen, die von außen niemand sieht“ genannt. Denn bei den rund 18.000 Kindern, die ich in all den Jahren betreut, gepflegt und behandelt habe, ist mir immer wieder die Angst begegnet. Die Symptome sind nur der Ausdruck von etwas, das viel tiefer als seelischer Konflikt in der Kinderseele sitzt. Daher muss auch diese behandelt werden.

Die 4 Bausteine des Kinderkonzepts

1. Ängste lösen

Zuerst erkenne ich die Angst des Kindes, die innerlichen Stress verursacht, und löse diese mit Akutmitteln. Dadurch verschwinden manche Symptome von alleine. Ein gutes Zeichen, denn der Heilungsprozess des Kindes hat begonnen. Diese Veränderung erfordert dann eine neue Diagnose.

2. Seelische Konflikte erkennen und behandeln

Nun stelle ich mittels Computer und Testgerät fest, welche bewussten und unbewussten seelischen Konflikte bei dem Kind vorliegen. Diese löse ich mit homöopathischen Konfliktmitteln auf.

3. Immunsystem stärken durch Darmbehandlung

Bei andauernden Ängsten und Stress kann es durch die Darm-Hirn-Verbindung zu einem Ungleichgewicht bis hin zu einer Entzündung im Darm kommen. Da hier ungefähr 80 % unseres Immunsystems sitzen, können körperliche Beschwerden wie Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Infekte, Nasennebenhöhlenentzündung Bronchitis, Asthma oder Neurodermitis die Folge sein. Eine Stuhlanalyse und eine Speichelprobe liefern ein genaues Bild vom Zustand des Darms, der sich mit natürlichen Substanzen und Präbiotika meist gut behandeln lässt.

Im Labor Biovis werden modernste Stuhldiagnostik durchgeführt. So können wir durch Stuhlproben aus dem Darm Informationen über das Immunsystem erhalten.

Kacke Zwerge

Weg der Kacke

Das Labor Meta Cluster kann uns durch die Clusteranalytik störende Vorgänge im Körper, momentane Beschwerden und deren Ursachen und Zusammenhänge anhand eines Speicheltestes bei Kindern aufzeigen.

Zwerg Speichel

Speicheltest

Meta Cluster Behandlung mit : sehen, hören und sprühen

Meta Cluster Behandlung mit: Sehen, Hören und Spray

4. Ernährungsumstellung

Während der Behandlung müssen die Kinder auf Gluten, Eier und Kuhmilch verzichten. Denn die darin enthaltenen Eiweiße beeinträchtigen den Darm. Grundsätzlich sollte die richtige Ernährung die Heilung des Darms unterstützen. Der individuelle Ernährungsplan hängt vom Befund der Stuhlprobe ab. Sobald die Darmschleimhaut gesund ist, können Gluten, Ei und Kuhmilch langsam wieder in die Ernährung eingeschlichen werden.

Ihre Mitarbeit ist entscheidend

Der Behandlungserfolg hängt entscheidend von den Eltern ab. Denn wir sitzen alle in einem Boot: Sie als Eltern, Ihr Kind und ich als Therapeutin. Ich gebe die Richtung vor und zeige wie’s geht. Rudern müssen Sie selber. Wenn Sie die Therapie uneingeschränkt mitmachen und alles wie vereinbart umsetzen, werden Sie schnell positive Veränderung Ihres Kindes erkennen.

Vorgehensweise

1. Termin: Anamnesegespräch mit den Eltern (ohne Kind)

Ihr Anliegen/Beschwerden oder Probleme des Kindes
Erwartungen an die Behandlung
Unterstützung, die Sie als Eltern brauchen
Aufklärung über mein Kinderkonzept und das Vorgehen
Absprachen treffen, wie weit Sie sich als Eltern einbringen können
Ziele vereinbaren, was wir gemeinsam für und mit Ihrem Kind erreichen wollen

2. Termin: Behandlung des Kindes

Gespräch mit dem Kind
Untersuchung und Diagnostik
Ausarbeiten des Therapieplans
Anhand der Kindertools dem Kind die Therapie erklären

3. Weitere Termine

Begleitung während des gesamten Prozesses:
1 x monatlich Beratungsgespräch und Testung
(vor Ort / bei größeren Entfernungen auch telefonisch)
Telefonische Beantwortung von Fragen
In Krisensituationen können Sie mich auch abends und am Wochenende anrufen
Krisenintervention in Form von Kinder-Coaching

Möchten Sie mehr über meine Arbeit lesen und sehen:

Wenn Sie noch Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich an unter 0241/9661187. Ich freue mich, Sie kennenzulernen!